Die Idee „Essbare Stadt“

Früchte wachsen nicht im Supermarkt,
… sondern im Garten

Uns ist es wichtig, erfahrbar zu machen, dass Erdbeeren, Kohlrabi, Stilmus, Minze, Zucchini usw. nicht im Supermarkt wachsen, sondern in einheimischer Erde.

Essbares muss nicht anonym von weither kommen, sondern wächst auch regional bei uns, wenn es sorgfältig gepflanzt und gepflegt wird.

 Gemeinsam anbauen – gemeinsam ernten

Das gemeinsame Pflanzen, aber auch das gemeinsame Ernten, Zubereiten, Verzehren und Feiern– stärkt das Bewusstsein für soziale Zusammenhänge. Und stellt für uns Menschen wieder eine neue Verbindung zu den Dingen her, die wir konsumieren.